Taizé

Der Ort erhielt seine Bedeutung als Europa aus seiner dunkelsten Zeit heraustrat und neue Wege des gemeinschaftlichen Zusammenlebens suchte: Taizé.

Es war der Schweizer Frère Roger, der den Ort Taizé zu seiner neuen Bestimmung machte. Das Anliegen von ihm und seinen Mitbrüdern bestand darin, unterschiedliche Glaubensgemeinschaften, Verbundenheit zwischen den Völkern aber auch den verschiedenen Generation Raum zu geben.
Die Communauté von Taizé erhielt über die Grenzen Berühmtheit. Wer dort einmal war, kehrt gerne wieder dorthin zurück.

Wir wollen das Vorhaben, mit dem Fahrrad umsetzen. Teile des europäischen Routennetzes, Flusslandschaften, Orte und Sehenswürdigkeiten beschließen den Endpunkt der Reise nach Taize.

Zeit/ Start: 12.08.2023 | Abfahrt von Lüneburg mit dem Zug über Basel und von dort mit dem Fahrrad

Ende: 27.12.2023 | Rückfahrt über Straßburg, innerhalb Deutschlands durchgehend nach Lüneburg

Unterkünfte: Einfache Unterkünfte mit ausreichender Übernachtungsmöglichkeit (geschlossene Gruppe)

Anmeldung: Geschlossene Gruppe
 

Pilgertouren durch Lüneburg
In den kommenden Monaten werden wir für Interessierte unsere Pilgerrundgänge wie gewohnt nach Voranmeldung durchführen.
Telefonische Anmeldung: 0171 2814633.

Ausgabe Pilgerpässe und Pilgerstempel:
Tourist Information, Am Ochsenmarkt 1, 21335 Lüneburg
und im Pilgerbüro:
Egersdorffstr. 2/ Eingang Graalwall, 21335 Lüneburg
 

Auskünfte und Führungen: 0171 2814633
Internationale Pilgerstadt Lüneburg e.V., Lüneburg

www.elbpilgerweg.de